Abteilung Schach

Willkommen in der Abteilung „Schach“ der TSG Salach!

Schach (von persisch šāh Schah /König‘ – daher die Bezeichnung „das königliche Spiel“) ist ein strategisches Brettspiel, bei dem zwei Spieler abwechselnd Spielsteine (die Schachfiguren) auf einem Spielbrett (dem Schachbrett) bewegen. Ziel des Spiels ist, den Gegner schachmatt zu setzen, das heißt seine als König bezeichnete Spielfigur unabwendbar anzugreifen.

Du hast Interesse an diesem Sport?
Dann setze dich am besten noch heute mit uns in Verbindung und vereinbare einen Termin zum Probetraining.

Wir freuen uns auf dich!


Ansprechpartner

Abteilungsleiter

platzhalter-portrait

Markus Walter

Telefon: 07162 / 41352

Jugendleiter

platzhalter-portrait

Achim Härer

Jugendbetreuerin

platzhalter-portrait

Franziska Walter

 
 
 
 
 

Trainingszeiten

Jugendtraining

Freitag:
18:30 Uhr – 20:00 Uhr
(VHS Zimmer der Stauferlandhalle)

Aktiven-Spieleabend:

Freitag:
20:00 Uhr – 22:00 Uhr
(VHS Zimmer der Stauferlandhalle)
 

 

1. Mannschaft

donnerstag-volleyball

2. Mannschaft

2-mannschaft2017-19
 

 

 

Unsere nächsten Termine:

28.04.2019  Bezirksliga TSG Salach 1 - TSV/RSK Esslingen 1


Aktuelles vom 17. März 2019:

A-Klasse: TSG Salach 2 – SF Göppingen 3         4,5 : 0,5

Die zweite Mannschaft hat die Saison mit einem starken 4,5:0,5-Erfolg gegen die SF Göppingen 3 abgeschlossen. Damit ist das Team noch am Gegner vorbei auf Platz 3 in der Abschlusstabelle geklettert.

Beide Mannschaften konnten das letzte Saisonspiel nicht in Vollbesetzung antreten. Die Salacher nur zu fünft wegen eines kurzfristigen Ausfalls, die Göppinger reisten gar nur zu viert an. Das sechste Brett blieb bei beiden frei und fiel aus der Wertung. Am dritten verbuchte Franziska Walter für Salach einen kampflosen Punkt zur 1:0-Führung.

Ihr Bruder Christoph Walter erhöhte auf 2:0. Er kam mit drei Bauern mehr ins Endspiel. Seinem Gegner blieb unter der Übermacht nur die Aufgabe vor der drohenden Umwandlung der Bauern.

Hans-Jörg Wurster konnte seine ganze Erfahrung ins Spiel werfen und arbeitete sich einen Materialvorteil heraus. Sein Gegner gab auf zum Zwischenstand von 3:0, der bereits den Mannschaftssieg bedeutete.

Thomas Wurster bekam es mit einem erfahrenen Gegner zu tun. Doch auch hier setzte sich der Salacher durch und kassierte den Punkt ein.

Den Reigen komplett machte dann Achim Härer an Brett 1. Er und sein Gegner hätten durchaus noch weiter spielen können, doch ihre Stellung sah sehr remisverdächtig aus. Da es bereits um nichts mehr ging, einigten sich die beiden auf eine Punkteteilung, die den Endstand von 4,5:0,5 bedeutete.

Unterm Strich stehen in den sechs Saisonspielen nun vier Siege und zwei Niederlagen für das TSG-Team zu Buche. Eine erfolgreiche Spielzeit mit einer geschlossenen Teamleistung. Alle Salacher Stammspieler hatten ein mindestens ausgeglichenes Punktekonto – Thomas Wurster blieb sogar ohne Niederlage. Zudem konnten Nachwuchsspieler wertvolle Erfahrungen sammeln.

Abschlusstabelle: 1. SC Kirchheim/Teck III 11:1 Mannschaftspunkte (24 Brettpunkte), 2. SF Göppingen IV 9:3 (22), 3. TSG Salach II 8:4 (20,5), 4. SF Göppingen III 6:6 (19), 5. SR Kirchheim/Teck I 6:6 (18,5), 6. SC Geislingen II 2:10 (15), 7. SV Ebersbach III 0:12 (5).

 

Aktuelles vom 13. März 2019:

Bezirksliga: TSG Salach 1 – SC Ostfildern 1          1,5 : 6,5

Das Abenteuer Bezirksliga neigt sich für die erste Mannschaft dem Ende zu. Nach einem Jahr dort geht es zurück in die Kreisklasse. Beim vorletzten Saisonspiel am vergangenen Sonntag musste das Team eine 1:5,6,5-Heimniederlage gegen den SC Ostfildern 1 hinnehmen.

Das auf Tabellenplatz zwei gelegene Gästeteam hatte vor der Partie nur noch rechnerische Chancen, die SF Plochingen 1 vom Platz an der Sonne zu verdrängen – insofern konnten beide Mannschaften befreit aufspielen. Und es fiel auch nicht groß ins Gewicht, dass die Salacher nur zu sechst starteten und somit mit 0:2 zurücklagen.

Zwar konnte Alexander Maihöfer, der zuerst in die Defensive gedrängt wurde, von einem groben Fehlzug seines Gegners profitieren und den Punktabstand verringern. Dies sollte jedoch der einzige Salacher Sieg an diesem Sonntag bleiben. Hazret Arifovic baute wieder seinen bewährten Wall auf und konnte noch einen halben Punkt beisteuern. Felix Wagenblast wurde nach einem Bauernverlust von seinem Gegner langsam an die Wand gedrückt und musste ihm die Hand reichen. Markus Walter hatte in einer lebhaften Partie das Nachsehen. Michael Maihöfer wurde im Endspiel die starke Position des gegnerischen Springers zum Verhängnis. Christoph Heldele wurde in der Eröffnung durch die starken Theoriekenntnisse seines Gegners in der Sämischvariante der Königsindischen Verteidigung in die Ecke getrieben, konnte jedoch taktisch beherzt zurückschlagen. In einem dramatischen Endspiel musste er dann doch die Segel streichen.

Die letzte Begegnung des Jahres ist erneut ein Heimspiel für die Salacher: Am 28. April gastiert der TSV/RSK Esslingen 1 in der Stauferlandhalle.

Tabelle nach 8 von 9 Spieltagen: 1. SF Plochingen I 15:1 Punkte (43,5 Brettpunkte), 2. SC Ostfildern I 12:4 (41), 3. SF Deizisau III 12:4 (37), 4. SF Göppingen II 10:6 (30,5), 5. SV Wendlingen I 9:7 (34), 6. TSV/RSK Esslingen I 7:9 (37), 7. SC Kirchheim/Teck I 7:9 (33), 8. SC Geislingen I 6:10 (28), 8., 9. TSG Salach I 1:15 (19), 10. SC Kirchheim/Teck II 1:15 (17).

 

logo

slogan